Pura Taman Ayun auf Bali

Pura Taman Ayun - Besonderheiten

Anzeige

Booking.com

Pura Taman Ayun, Tempel des Schwimmenden Gartens, ist auf einer Flussinsel erbaut und liegt inmitten einer weitläufigen Gartenanlage. Die Parklandschaft mit gelb und rosa blühenden Frangipani-Bäumen, Mango- und Durian-Bäumen, Wiesen und Blütensträuchern lockt nicht nur Touristen, sondern auch viele Einheimische, die insbesondere an den Wochenenden und Feiertagen im Schatten der Bäume picknicken.

Das Zentrum des Tempels bildet eine rechteckige Fläche mit einer Ansammlung dicht beieinander stehender sieben-, neun- und elfstöckiger Meru (Pagoden). In den Meru werden in Schreinen Götter verehrt. Die höchsten Meru im Pura Taman Ayun mit sieben und mehr Stufen sind Shiva, Vishnu, Brahma sowie den Göttern umliegender Berge geweiht. Umgeben wird der zentrale, rechteckige Tempelbereich von einem Lotusteich und einer etwa brusthohen Schutzmauer.

Pura Taman Ayun - UNESCO-Weltkulturerbe

Pura Taman Ayun zählt zu den bedeutendsten Tempeln auf Bali - und seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Tempel wurde im 18. Jahrhundert (Quelle: UNESCO) als Staatstempel für das Königreich Mengwi errichtet. Anderen Quellen zufolge soll der Tempel im Jahr 1634 vom Prinzregenten I Gusti Agung Anon Putra-Raya von Mengwi, Gründer des Fürstentums von Mengwi, erbaut worden sein.

Pura Taman Ayun liegt beim Dorf Mengwi, etwa 20 Autominuten nördlich von Denpasar an der Straße nach Singaraja. Der von einem Wassergraben umgebene Tempel ist von der Straße aus über einen Steg zu erreichen. Entlang gepflegter Rasenflächen und Blumenbeete führt ein gepflasterter Weg zum zentralen Tempel-Bereich hinauf. Linker Hand vor den Stufen steht ein grünes Schild mit dem (leider) üblichen Hinweis, dass Frauen, die ihre Menstruation haben, den Tempel nicht betreten dürfen.

Tempelrundgang

Pura Taman Ayun Bali

Meru im Zentrum des Pura Taman Ayun

Das Areal mit den Meru und mit Steinskulpturen- und ornamenten verzierten Tempelgebäuden darf nur von Gläubigen betreten werden. Nicht-Hindus dürfen sich ausschließlich auf dem so genannten View Walk bewegen, einem Weg, der entlang der Begrenzungsmauer einmal um die rechteckige Anlage herumführt. Es ist strikt verboten, auf die Mauer zu steigen oder über sie hinüber zu klettern. Eine Missachtung des Verbots wird bestraft. Da die Mauer jedoch nur circa 1,50 Meter hoch ist, sind die Meru und anderen Tempelgebäude gut zu sehen und lassen sich bestens fotografieren.

Am Ein- beziehungsweise Ausgang der Tempelanlage nahe Ticket-Counter sollte man noch einen Blick in die beiden halboffenen, säulengestützten Hallen werfen. In der einen Halle wird anhand von Figuren ein ritueller Hahnenkampf nachgestellt, in der anderen befindet sich eine etwa zwei Meter hohe Figur der Reisgöttin Dewi Sri. Kleid, Krone und Schmuck bestehen aus bemalten Reiskörnern.

Öffnungszeiten und Eintritt

Pura Taman Ayun ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 5000 Rupiah (0,40 Euro). Ein Ausflug zum Pura Taman Ayun lässt sich mit dem Besuch des südwestlich gelegenen Meerestempels Pura Tanah Lot verbinden. Die beiden Tempel liegen etwa 25 Autominuten voneinander entfernt.

Hotels nahe Pura Taman Ayun in Mengwi

Umasari Rice Terrace Villa * und The Citta Villas *. Weitere Hotels in der Umgebung findet ihr in der Hotelübersicht *.

[ nach oben ]

Entdecke Bali mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-bali.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Bali-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!