Pemuteran – Paradies für Taucher, Schnorchler und Naturfans – Alle Tipps

Pemuteran

Pemuteran

Pemuteran – Überblick und Highlights

Pemuteran und der nur wenige Kilometer westlich liegende Bali-Barat-Nationalpark ziehen vor allem Taucher, Schnorchler und Naturfans an. Am Pemuteran Beach gibt es mehrere Riffe, die mit nur wenigen Flossenschlägen von Strand aus zu erreichen sind. Dazu gehört auch der der Bio-Park, ein weltweit einzigartiges Korallen-Wiederaufforstungsprojekt.

Höhepunkt für Taucher und Schnorchler sind jedoch die Riffe rund um die Insel Menjangan, die zu den schönsten Indonesiens zählen. Pulau Menjangan gehört zum Bali-Barat-Nationalpark und ist von Pemuteran in etwa 45 Bootsminuten zu erreichen.

Naturfans zieht es in die Regen- und Monsunwälder des Bali-Barat-Nationalparks (Taman Nasional Bali Barat) mit einer einzigartigen Vogelwelt. Mit ein bisschen Glück und Geduld lässt sich dort der vom Aussterben bedrohte Balistar (Leucopsar rothschildi) erspähen.

Pemuteran und der angrenzende Bali-Barat-Nationalpark liegen im Nordwesten von Bali abseits des Massentourismus. Die Fahrt vom Ngurah Rai Airport (Denpasar) nach Pemuteran dauert je nach Verkehrsaufkommen zwischen dreieinhalb- und viereinhalb Stunden.

Pemuteran Beach

Pemuteran Beach

Pemuteran Beach

Der Pemuteran Beach hat eine Gesamtlänge von mehreren Kilometern. Bebaut ist jedoch nur der mittlere Teil, die etwa einen Kilometer lange Pemuteran Bay nahe dem Fischerdorf Pemuteran. Hier befinden sich rund 20 Resorts und Bungalowanlagen* vorrangig der mittleren Preisklasse. Der Rest des Pemuteran Beach ist größtenteils steiniger Naturstrand.

Der schönste Strandabschnitt an der Pemuteran Bay befindet sich am westlichen Ende zwischen Pondok Sari Resort* (Teakholz-Strandliegen unter großen, schattigen Bäumen) und Taman Sari Bali Resort*. Hier ist der Strand sauber, bei Ebbe gut 20 Meter breit und vor dem Taman Sari Resort deutlich heller als der ansonsten dunkle Lavastrand. Weiter östlich, beim Fischerdorf Pemuteran, liegen zahlreiche Jukungs (Fischerboote) am Strand und leider auch reichlich Plastikmüll.

Pemuteran Beach

Pemuteran Beach – Strandabschnitt beim Pondok Sari Resort

Anders als viele andere Strände auf Bali eignet sich der Pemuteran Beach gut zum Baden und Schwimmen. Das Wasser ist meist seicht, höhere Wellen und stärkere Brandung sind eher die Ausnahme.

Hotel-Tipps für Pemuteran

Gute Mittelklasse-Hotels in Pemuteran sind u. a. das Pondok Shindu Guest House*, die Sunia Loka Bungalows & Dive Center* und Tirta Sari Bungalows*.

Schön, aber auch teurer wohnst du im Taman Sari Bali Resort and Spa*, im Hotel Pondok Sari Beach & SPA Resort* und in den Amertha Bali Villas*.

Gut und preiswert in Pemuteran sind u. a. das Putu Guest House Pemuteran*, das Mango Tree Inn* und das Puri Batu Inn*.

Viele weitere Hotels in Pemuteran findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com oder unten auf der Karte.

Anzeige --- Hotels in Pemuteran
Tipp: Verkleinere die Karte, um weitere Unterkünfte anzuzeigen

Booking.com

Tauchen und Schnorcheln am Pemuteran Beach

Die Lieblingsbeschäftigungen der meisten Urlauber am Pemuteran Beach sind Tauchen und Schnorcheln. Die ansässigen Dive Resorts und Tauchbasen bieten Tauch- und Schnorcheltouren nach Pulau Menjangan und zu weiteren der Küste vorgelagerten Dive Sites (u. a. Napoleon Reef, Coral Canyon und Temple Wall) an. Die meisten Spots eignen sich eher für Makro-Fans, Großfische sind hier eher selten anzutreffen.

Beliebte Tauchbasen am Pemuteran Beach sind u. a. das Diving Center Werner Lau im Pondok Sari Resort* und die Easy Divers Pemuteran.

Bio Park – weltweit einzigartiges Wiederaufforstungsprojekt für Korallen

Bio Park, Pemuteran

Wiederaufforstung von Korallen: Stahlkorb im Bio Park

Am Strandabschnitt vor dem Pondok Sari Resort* und dem Taman Sari Bali Resort* befindet sich der bereits erwähnte Bio-Park (Bio Rock Project), Dive Spot und Schnorchelrevier zugleich.

Die 45 mit Korallen bepflanzten Stahlkäfige, die im Rahmen des Korallen-Wiederaufforstungsprojektes im Meer versenkt wurden, liegen nur wenige Meter vom Strand entfernt. Das rund zwei Hektar große Areal steht unter Naturschutz und darf von Booten nicht befahren werden. Die natürlichen Riffe waren einst u. a. durch Dynamit-Fischerei und die Erwärmung des Ozeans zerstört worden. Traurige Zeugnisse der Zerstörung sind auch heute noch die zahlreichen Reste abgestorbener Korallen am Strand und im Wasser.

Der Bio-Park in Pemuteran ist ein weltweit einzigartiges Korallen-Wiederaufforstungsprojekt und wurde von der Global Coral Reef Alliance, einem Zusammenschluss von Hotel- und Tauschschulen-Besitzern sowie Wissenschaftlern, initiiert. Die mit Korallen besetzten Stahlkäfige haben unterschiedliche Formen. Einer sieht aus wie ein Fisch, ein anderer wie ein Fahrrad oder wie der Eiffelturm in Paris, selbst eine Buddha-Statue wurde im Meer versenkt (beliebter Tummelplatz für Anemonenfische). Die künstlichen Riffe stehen allesamt unter Strom. Die (schwache) Stromspannung soll u. a. ein schnelleres Wachstum der Korallen bewirken. Zu sehen gibt es unter Wasser zahlreiche Riff-Fische, Skorpion- und Rotfeuerfische sowie Nacktschnecken.

Schildkröten-Aufzuchtstation in Pemuteran

Im Reef Seen Diver’s Resort schräg gegenüber vom Bio Park lohnt ein Besuch der Schildkröten-Aufzuchtstation. Ziel des Projekts ist der Schutz von Meeresschildkröten und Meeresschildkröten-Eiern. In Bassins werden Jungschildkröten aufgezogen und später im Meer ausgesetzt. Gegen eine Spende können Besucher der Aufzuchtstation die Schildkröten in die Freiheit entlassen.

Pemuteran – Gut zu wissen

Parallel und in einigem Abstand zum Pemuteran Beach verläuft die Jl. Singaraja-Gilimanuk, die Verbindungsstraße zwischen Singaraja (nach Denpasar zweitgrößte Stadt auf Bali) und dem Hafen in Gilimanuk (Fähren nach Java). Beim Überqueren der Küstenstraße sollte man insbesondere bei Dunkelheit auf die vielen, oftmals schnell fahrenden Lkw achten.

Entlang der Jl. Singaraja-Gilimanuk befinden sich mehrere kleinere Supermärkte, Shops, Wäschereien, Geldwechselstuben (Money Changer), ATM, Tauchschulen, Budget-Unterkünfte für Traveller sowie Warungs und Restaurants. Die Warungs an der Jl. Singaraja-Gilimanuk stellen oftmals eine gute und vor allem preiswerte Alternative zu den teureren Hotelrestaurants am Strand dar.

Zu empfehlen ist u. a. der Warung Tirta Sari rund 200 Meter östlich vom Pondok Sari Resort*, direkt neben dem Supermarkt. Das Essen im Tirta Sari ist gut und vergleichsweise preiswert. Hauptgerichte kosten durchschnittlich zwischen 40.000 und 60.000 IDR (2,70 bis 4 Euro), eine Flasche Wein (Plaga Chardonnay) für Bali moderate 198.000 IDR (knapp 14 Euro). Das Tirta Sari hat einen großen, schönen Garten mit überdachter Außenterrasse. Das Personal ist freundlich, die Atmosphäre entspannt. Ein Muss im Tirta Sari sind die Satés, die auf einem kleinen Tischgrill mit Holzkohle daher kommen. Ebenfalls lecker: die krossen Schweinerippchen und die allesamt schön angerichteten Salate. Hier isst das Auge mit.

Ausflüge in den Bali-Barat-Nationalpark (Taman Nasional Bali Barat)

Dschungel-Trekking, Bali-Barat-Nationalpark

Dschungel-Trekking im Bali-Barat-Nationalpark

Zu den Hauptsehenswürdigkeiten bei Pemuteran zählt der Bali-Barat-Nationalpark mit der bei Tauchern und Schnorchlern beliebten Insel Menjangan.

780 Quadratkilometer Natur pur – der Barat-Nationalpark (Taman Nasional Bali Barat) ist ein Naturparadies mit Savannen, Regenwäldern, Tiefland-, Monsun- und Mangrovenwäldern. Zu den Bewohnern des Nationalparks zählen Affen, Hirsche, Rehe und zahlreiche Vogelarten. Hinzu kommt die Insel Pulau Menjangan mit einer faszinierenden Unterwasserwelt. Nur wenige Touristen "verirren" sich in das Naturreservat im äußersten Westen von Bali.

Vor gut 100 Jahren wurde in dem Gebiet der letzte Balitiger gesichtet. 1984 wurde das Areal als Nationalpark ausgewiesen, vor allem um den Balistar (Leucopsar rothschildi) vor dem Aussterben zu retten. Mit viel Glück kann man heute eins der wenigen Exemplare in den Baumwipfeln des Nationalparks erblicken.

Trekking-Touren durch den Bali-Barat-Nationalpark sind nur in Begleitung eines Parkrangers möglich. Geführte Touren können u. a. im Headquarter des Nationalparks gebucht werden. Die Nationalparkverwaltung befindet sich in Cekik nur wenige Kilometer südlich von Gilimanuk. Wer es bequemer haben möchte, kann den Ausflug auch über eins der Hotels in Pemuteran buchen. Die Touren sind zwar teurer, dafür wird man vom Hotel abgeholt und auch wieder zurückgefahren.

Mangroventour, Bali-Barat-Nationalpark

Mangroventour durch den Bali-Barat-Nationalpark

Unsere halbtägige Tour mit eineinhalb Stunden Dschungel-Trekking, einer rund zweistündigen Bootstour durch die Mangrovenwälder und einem abschließendem Besuch des Aussichtsturms im The Menjangan Resort* hat inklusive Nationalparkgebühren und Guide eine Million IDR (ca. 70 Euro) gekostet. Gebucht haben wir im Pondok Sari Resort* am Pemuteran Beach.

Wegen der Hitze empfiehlt es sich, am frühen Morgen aufzubrechen und feste Schuhe, am besten Trekking-Schuhe, zu tragen. Ausreichend Wasser, ein Fernglas und / oder starkes Teleobjektiv sollten im Gepäck nicht fehlen.

Unsere Tour führte quer durch die Wildnis (bizarre Lianen-Gewächse, Banyan-Bäume, Schirmakazien) hinunter zum Fluss. Gesehen haben wir auf unserer Dschungel-Wanderung Longtail-Makaken, "Black Monkeys", die sich nur von Blättern ernähren und von den Einheimischen daher auch "Leaf Monkeys" genannt werden, Rehe und Eisvögel.

Die anschließende Mangroventour rund um die Halbinsel Prapat Agung war weniger spektakulär, da kleinere Kanäle mit dem Boot nicht passierbar waren.

Nicht entgehen lassen sollte man sich allerdings einen Besuch des Menjangan Towers im The Menjangan Resort. Der 35 Meter hohe Aussichtsturm ist komplett aus Holz erbaut und beherbergt auch ein Restaurant. Von der obersten Aussichtsplattform des Turms bietet sich ein schöner Panoramablick über weite Teile des Bali-Barat-Nationalparks. Das The Menjangan Resort* liegt ruhig und abgeschieden inmitten der Wälder und bietet neben Standard-Doppelzimmern auch luxuriöse Suiten und Strandvillen.

Tauchen und Schnorcheln bei Pulau Menjangan

Korallenriff, Pulau Menjangan

Korallenriff vor Pulau Menjangan

Die Korallenriffe rund um die kleine Insel Menjangan sind für die meisten Urlauber die Hauptattraktion im Bali-Barat-Nationalpark. Tauch- und Schnorcheltouren nach Menjangan kann man sowohl in Labuhan Lalang rund 15 Kilometer westlich von Pemuteran buchen als auch in Pemuteran selbst sowie in Gilimanuk.

Die Insel Pulau Menjangan ist rund zwei Kilometer lang und misst an ihrer breitesten Stelle gerade einmal 200 Meter. Unterkünfte für Touristen gibt es auf Menjangan keine. Das die Insel umgebende Korallenriff fällt auf etwa 34 bis 40 Meter Tiefe ab. Die Sichtweiten im meist klaren, teilweise tief dunkelblauen Wasser reichen bis zu 40 Meter, so dass auch Schnorchler bis auf den Meeresgrund sehen können. Das Korallenriff rund um Pulau Menjangan ist weitgehend intakt, die Unterwasserwelt mit bunten Rifffischen gleicht einem Aquarium. Großfische wie Walhaie kommen hier allerdings eher selten vor.

Die Nationalparkgebühren für Pulau Menjangan betragen 250.000 IDR (ca. 17 Euro). Schnorcheltouren ab Labuhan Lalang kosten inkl. Eintritt rund 400.000 IDR (28 Euro), Tauchausflüge ab 800.000 IDR (56 Euro). Wer von Pemuteran nicht erst die 15 Kilometer nach Labuhan Lalang fahren möchte, kann Tauch- und Schnorcheltouren nach Menjangan auch über die örtlichen Tauchbasen buchen.

Für meinen vierstündigen Schnorcheltrip nach Pulau Menjangan habe ich im Diving Center Werner Lau im Pondok Sari Resort* rund 50 Euro bezahlt. Gäste des Pondok Sari Resorts erhalten für Schnorcheltouren 10 Prozent Rabatt.

Die Fahrt nach Menjangan dauert mit dem Speedboot rund 40 Minuten. Auf dem Programm stehen gewöhnlich zwei Tauchgänge bzw. Schnorchelstops vor Pulau Menjangan. Während der einstündigen Oberflächenpause der Taucher besteht für Schnorchler zudem die Möglichkeit, einen weiteren Schnorchelgang einzulegen.

Anreise nach Pemuteran

Pemuteran ist am besten von Lovina, Singaraja und Gilimanuk zu erreichen. Von Lovina nach Pemuteran dauert die Fahrt mit dem Taxi rund 45 Minuten, von Singaraja circa 1,5 Stunden und von Gilimanuk durch den Bali-Barat-Nationalpark 20 Minuten. Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bemos oder Busse dauern entsprechend länger.

Die je nach Verkehrsaufkommen rund dreieinhalb- bis viereinhalbstündige Fahrt vom Ngurah Rai Airport bei Denpasar führt zunächst über die Nord-Süd-Verbindungsstraße einmal durchs Landesinnere von Bali, ab Singaraja dann in westlicher Richtung weiter über die Küstenstraße (Jl. Singaraja-Gilimanuk) nach Pemuteran. Der Preis für ein Private Car mit Fahrer beträgt rund 80 Euro.

Für Bali-Neulinge empfiehlt es sich, aufgrund der zahlreichen an der Strecke liegenden Sehenswürdigkeiten die Tour entweder als ein- oder mehrtägigen Ausflug mit mehreren Zwischenstopps zu planen. Hauptsehenswürdigkeiten entlang der Route sind u. a. Bratan-See mit Pura Ulun Danu Bratan, Bedugul, die Zwillingsseen Danau Buyan und Danau Tamblingan sowie der Gitgit-Wasserfall.

Gilimanuk und Weiterreise nach Java

Die Hafenstadt Gilimanuk liegt rund 20 bis 30 Autominuten westlich von Pemuteran. Von hier fahren sowohl Personen- als auch Auto- und Güterfahren nach Java. Die Personenfähren verkehren im 20-Minuten-Takt. Die Fahrt über die rund zweieinhalb Kilometer breite Bali-Straße dauert circa 30 Minuten, die Überfahrt kostet etwa 4 Euro pro Strecke und pro Person.

Abgesehen vom Hafen Ketapang bietet Gilimanuk selbst keine bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Für die meisten Traveller ist Gilimanuk lediglich Zwischenstation auf ihrer Reise von Bali nach Java bzw. umgekehrt. An der Hauptstraße in Gilimanuk befinden sich mehrere Hostels.

[ nach oben ]

Entdecke Bali mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-bali.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Bali-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter "Details ansehen"
Zustimmen ✔ Details ansehen