Nusa Dua: Balis luxuriöses Urlaubsparadies – Alle Infos & Tipps

Nusa Dua

Nusa Dua. Foto: Traveller - Fotolia.com

Nusa Dua – Luxus-Ferienort auf Bali

Nusa Dua ist der luxuriöseste Ferienort auf Bali. Eine Enklave mit Nobelhotels, Edel-Boutiquen und weißen Sandstränden. Nusa Dua bietet alle Voraussetzungen für einen perfekten Strandurlaub in exklusiver Umgebung und mit allem Komfort.

Nusa Dua ist ein streng bewachtes und durch Sicherheitsschranken abgeschottetes Tourismusareal, das sich durch zahlreiche Luxushotels* auszeichnet. Das Leben innerhalb der Mauern ist ausschließlich auf die Bedürfnisse der Hotelgäste ausgerichtet. Das eigentliche Bali mit seiner besonderen Spiritualität und Kultur findet man nur jenseits der Tore von Nusa Dua.

Nusa-Dua-Urlauber tauchen allerdings selten in die balinesische Welt ein. Abgesehen von einigen Kurzausflügen bleiben die meisten in Nusa Dua und genießen dort den Komfort, die Sauberkeit und alle Annehmlichkeiten, die ihnen der Luxus-Badeort zu bieten hat. Dazu zählen Besuche in einem der noblen, hoteleigenen Spas, eine Runde Golf im Bali Golf & Country Club, ein Shoppingbummel im Edel-Einkaufszentrum "Bali Collection", ein relaxter Strandtag am Nusa Dua Beach oder aber Parasailing am nahe gelegenen Tanjung Benoa Beach. Für Abwechslung ist in Nusa Dua allemal gesorgt.

Strände in Nusa Dua und Umgebung

Nusa Dua liegt im Süden von Bali an der Ostküste der Halbinsel Bukit Badung. Rund um Nusa Dua befinden sich gleich mehrere lange, weiße Sandstrände, die stellenweise nur Hotelgästen vorbehalten sind. Am Nusa Dua Beach, Tanjung Benoa Beach und an dem weiter südlich gelegenen Geger Beach ist Schwimmen vergleichsweise sicher. Grund ist ein vorgelagertes Korallenriff, das hohe Wellen und gefährliche Unterströmungen abhält.

Nusa Dua Beach

Nusa Dua Beach

Liegen am Nusa Dua Beach. Foto: whitetag – 123rf.com

Nusa Dua Beach

Nusa Dua Beach. Foto: starkovphoto - Fotolia.com

Der mehrere Kilometer lange Nusa Dua Beach ist durch zwei Halbinseln in insgesamt drei Strandabschnitte unterteilt. Der bei Ebbe stellenweise bis zu 30 Meter breite, weiße Sandstrand wird von zahlreichen Luxushotels gesäumt. Die Hotelanlagen verfügen über zum Teil riesige tropische Gärten und Swimmingpools, eigene Spas, Theater und Discotheken, mehrere Restaurants und Beach Bars.

Zwischen dem südlichen und dem nördlichen Strandabschnitt liegen die beiden oben erwähnten Halbinseln. Auf der näher zum Grand Hyatt Hotel liegenden Halbinsel befindet sich der Waterblow, ein von der Brandung umtoster Felsen und beliebter Aussichtspunkt. Vis-à-vis am Strand locken mehrere teure Restaurants und dahinter die Jl. Pantai Mengiat mit weiteren Restaurants, Nobel-Boutiquen und Shops.

Hotel-Tipps für Nusa Dua

Gute, Mittelklasse-Hotels der gehobenen Preiskategorie in Nusa Dua sind u. a. das The Grand Bali Nusa Dua*, das Courtyard by Marriott Bali Nusa Dua Resort* und das Ayodya Resort Bali*.

Schön, aber auch teurer wohnst du im The Laguna, A Luxury Collection Resort & Spa*, The St. Regis Bali Resort*, in der Kayumanis Nusa Dua Private Villa & Spa*, im Inaya Putri Bali* und in den Bali National Golf Villas*.

Gut und preiswert in Nusa Dua sind u. a. das Mercure Bali Nusa Dua*, das Grand Whiz Hotel Nusa Dua Bali* und das Airy Nusa Dua Pratama 8 Benoa Bali*.

Viele weitere Hotels in Nusa Dua findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com oder unten auf der Karte.

Anzeige --- Hotels in Nusa Dua
Tipp: Verkleinere die Karte, um weitere Unterkünfte anzuzeigen

Booking.com

Tanjung Benoa Beach

Tanjung Benoa

Tanjung Benoa. Foto: avtk – Fotolia.com

Der mehrere Kilometer lange Tanjung Benoa Beach befindet sich auf der gleichnamigen Landzunge im Norden von Nusa Dua. Auch hier gibt es zahlreiche Hotels, Restaurants und Beach-Bars. Anders als in Nusa Dua spielt sich hier aber auch authentisches balinesisches Leben ab. Insbesondere im Fischerdorf Tanjung Benoa mit einigen landestypischen Warungs, kleineren Shops und einer Moschee.

Am weißsandigen Tanjung Benoa Beach ist das Wasser seicht und wie am Nusa Dua Beach gut zum Schwimmen geeignet. Das betrifft allerdings nur den südlichen Teil des Strands. Denn im Norden von Tanjung Benoa ist Schwimmen aufgrund der zahlreichen Wassersportler oft stressig und obendrein gefährlich. Die dortigen Wassersportzentren bieten ein breites Spektrum an Wassersportmöglichkeiten an. Dazu gehören u. a. Parasailing, Jet Ski, Wasserski und Wakeboarding, Fahrten mit dem Bananen- und Donut-Boot, Flying Fish, Seawalking, Tauchen und Schnorcheln.

Hotel-Tipps für Tanjung Benoa

Gute Mittelklasse-Hotels in Tanjung Benoa sind u. a. das Rumah Bali*, die Benoa Sea Suites and Villas by Premier Hospitality Asia*, das Sadara Boutique Beach Resort* und Bali Reef Resort*.

Preiswert wohnst du in Tanjung Benoa u. a. im Pondok Agung Bed & Breakfast* und Palm Bamboo Hotel*.

Viele weitere Unterkünfte in Tanjung Benoa findest du in der Hotelübersicht* bei Booking.com.

Restaurant-Tipp für Tanjung Benoa

Die meisten (Hotel-)Restaurants im Touristenzentrum Nusa Dua bieten eine auf westliche Geschmäcker abgestimmte Küche. Wer authentisch balinesisch essen möchte, sollte eins der beiden "Bumbu Bali"-Restaurants in Tanjung Benoa besuchen. Inhaber ist der Schweizer Koch und Kochbuch-Autor Heinz von Holzen. Spezialität im "Bumbu Bali" sind von Holzens Reistafeln: Balinese Rijsttafel (550.000 IDR / 36 Euro für 2 Personen), Seafood Rijsttafel (650.000 IDR / 42 Euro für 2 Personen) und Vegetarian Rijsttafel (270.000 IDR / 17.60 Euro für 2 Personen).

Plätze im "Bumbu Bali" sollten rechtzeitig reserviert werden. Der Hotel-Transfer ist im Preis inklusive. Das "Bumbu Bali" bietet auch Kochkurse an. Der Preis für einen rund achtstündigen Kursus einschließlich Marktbesuch in Jimbaran beträgt 95 US Dollar pro Person.

Geger Beach

Der Geger Beach ist ein öffentlicher weißer Sandstrand im Süden von Nusa Dua. Der Strand wird durch ein Riff geschützt, das sich auch zum Schnorcheln eignet. Schwimmen ist am Geger Beach nur bei Flut empfehlenswert, da sich das Wasser bei Ebbe weit zurückzieht.

Am Geger Beach herrscht eine entspannte Atmosphäre. Liegen und Sonnenschirme können für rund 3 Euro pro Tag ausgeliehen werden. Massagen werden ebenfalls angeboten. Die ansässigen Warungs und Strandrestaurants bieten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Empfehlenswert ist u. a. der Nusa Dua Beach Grill.

Nusa Dua – Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

In Nusa Dua selbst finden sich mit Ausnahme des Pasifika Museums keine bedeutenden Sehenswürdigkeiten. Im Pasifika Museum im Nusa Dua Area Block P sind rund 400 Gemälde und Skulpturen ausgestellt, die eng mit dem pazifischen Raum verknüpft sind, sei es durch die Motive oder aber die Herkunft der Künstler. In den insgesamt elf Ausstellungsräumen finden sich unter anderem Werke von Paul Gauguin, Adrien-Jean Le Mayeur und Theo Meier. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 70.000 IDR (4,50 Euro).

Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung von Nusa Dua sind u. a. Pura Luhur Uluwatu an der Westküste der Halbinsel Bukit Badung, Pura Tanah Lot im Südwesten von Bali sowie die etwa 45 Kilometer von Nusa Dua entfernte Stadt Ubud mit ihren Kunstmuseen, dem Königspalast und einem Affenwald.

Pura Luhur Uluwatu

Beliebter Sunset Point: die Felsklippen beim Pura Luhur Uluwatu

Lohnenswert sind Bootsausflüge zur nahe gelegenen Insel Serangan, auch Turtle Island genannt. Im Turtle Conservation and Education Center (TCEC), einer Rettungssation für kranke und verletzte Meeresschildkröten, erfahren Besucher alles über das Wachstum und Leben der Tiere. Der Eintritt ist kostenlos. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann für 150.000 IDR (ca. 10 Euro) eine Baby-Schildkröte "adoptieren" und diese anschließend im Meer freilassen.

Zu den beliebtesten Aktivitäten in Nusa Dua und in Tanjung Benoa zählen diverse Wassersportarten wie Parasailing, Segeln, Tauchen und Schnorcheln. Auch an Land kommen Sportsfreunde auf ihre Kosten. Der 18-Loch-Platz des Bali Beach & Country Club ist einer der beliebtesten Golfplätze auf Bali.

Nusa Dua – Lage und Entstehung

Nusa Dua liegt im äußersten Süden von Bali, im Osten der Halbinsel Bukit Badung. Bis nach Denpasar sind es mit dem Auto je nach Verkehrsaufkommen ca. 30 bis 40 Minuten, zum Bali Ngurah Rai International Airport etwa 20 bis 30 Minuten und nach Ubud rund 1 Stunde 15 Minuten.

Der Tourismuskomplex Nusa Dua wurde in den 1970- und 1980er-Jahren auf Initiative der indonesischen Regierung errichtet. Das Projekt wurde von der Weltbank unterstützt. Sinn und Zweck war es, mit einer abgeschirmten Hotelstadt wie Nusa Dua die Kultur auf Bali vor ausuferndem Tourismus zu schützen.

[ nach oben ]

Entdecke Bali mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-bali.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Bali-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!