Tanah Lot – Pura Tanah Lot | Bali

Pura Tanah Lot - Touristenmagnet auf Bali

Anzeige

Booking.com

Tanah Lot ist eine der Haupt-Touristenattraktionen auf Bali. Der Tempel Pura Tanah Lot thront auf einer kleinen Felseninsel, die nur einen Steinwurf vom Festland entfernt liegt. Insbesondere bei Flut, wenn sich die Wellen an den Felsen brechen, das Wasser zu allen Seiten in die Luft spritzt und Gischt aufschäumt, bietet Tanah Lot (zu Deutsch: "Land im Meer") einen atemberaubenden Anblick. Kein Wunder, dass der Tempel vor allem bei Sonnenuntergang zu den beliebtesten Fotomotiven ganz Balis gehört.

Beliebte Plätze, um Tanah Lot zu fotografieren, sind die beiden gegenüberliegenden Felsplateaus sowie die etwas weiter nördlich liegende Felsenklippe mit dem Tempel Enjung Galuh. Bei Flut und starker Brandung besteht auf den Felsen vis-à-vis Tanah Lot erhebliche Rutsch- und Unfallgefahr!

Tanah Lot nur bei Ebbe erreichbar

Weitere Sehenswürdigkeiten in Südbali:

Pura Luhur Uluwatu

Der Tempelfelsen selbst ist nur bei Ebbe zu Fuß erreichbar. Der rund 30 Meter lange Weg führt über glitschiges Felsgestein. Das Tempelinnere mit einem Innenhof und fünf Meru (Pagoden) darf allerdings nur von gläubigen Hindus betreten werden. Für den Großteil der Touristen ist daher an der Treppe, die hinauf in den zentralen Tempelbereich führt, Schluss.

Wer jedoch schon einmal zur Felseninsel hinüber gelaufen ist, sollte die Süßwasserquelle in einer kleinen Höhle unterhalb des Tempels aufsuchen. Das Wasser ist heilig und soll eine heilende und reinigende Wirkung haben. Touristen, die das Wasser trinken oder sich mit dem Wasser das Gesicht waschen möchten, müssen einen kleinen Geldbetrag spenden.

Seeschlangen als Tempelwächter

Lohnenswert ist auch der Besuch einer zweiten Höhle namens Ular Suci schräg gegenüber auf der Landseite. Hier leben seit jeher die Tempelwächter von Tanah Lot, zwei schwarz-weiß geringelte, giftige Seeschlangen. Die Schlangen gelten als heilig und werden von Priestern beaufsichtigt.

Pura Tanah Lot und seine Geschichte

Pura Tanah Lot, Bali

Auf einer Felseninsel gelegen: Pura Tanah Lot

Gegründet wurde Pura Tanah Lot zu Beginn des 16. Jahrhunderts von dem Priester und Reisenden Dang Hyang Nirartha, der aufgrund des sich rasch verbreitenden Islams von Java nach Bali geflohen war. Als Nirartha auf einer seiner Reisen im Westen Balis ein Licht aufsteigen sah, folgte er diesem und erblickte vom Land aus eine kleine Felseninsel. Hier meditierte er und sammelte schnell eine Schar Gläubige um sich.

Mit den Versammlungen zog Nirartha den Ärger des dort lebenden und wirkenden Priesters auf sich. Um weitere Konflikte zu vermeiden, wechselten Nirartha und seine Schüler zum Meditieren hinüber auf die Felseninsel. Aus seinem Tempelschal soll Nirartha anschließend zwei Schlangen gezogen haben, die den neuen Tempel beschützen sollten.

Schutz vor Dämonen und Geistern

Tanah Lot ist wie Pura Luhur Uluwatu einer der bedeutendsten Meeres- und Staatstempel auf Bali. Meerestempel sollen Bali und seine Bewohner vor bösen Geistern und Dämonen schützen. Nach dem Glauben der Balinesen leben die Geister und Dämonen - das Böse - im Meer, das Gute hingegen - die Götter - auf dem Vulkan Gunung Agung.

Weitere Tempel

Pura Batu Bolong, Bali

Pura Batu Bolong ist Teil des Tempelkomplexes

Tanah Lot ist der Haupttempel des gleichnamigen Tempelkomplexes im Südwesten von Bali. Auf dem großflächigen Areal mit Wiesen, Blütensträuchern, Bäumen und Rundwegen stehen noch sechs weitere Tempel, die teilweise auf steilen Felsklippen errichtet wurden. Ein ebenfalls schönes Fotomotiv bildet der Pura Batu Bolong am Ende einer weit ins Meer reichenden Felsenklippe mit einem großen Loch in der Mitte. Weitere Tempel auf dem Gelände sind Pura Enjung Galuh und Pura Jro Kandang (beide der Reisgöttin Dewi Sri geweiht), Pura Batu Mejan und Pura Pekendungan.

Viele Hinduisten beten in der Tempelanlage vis-à-vis der kleinen Felseninsel. Vor allem bei Flut, wenn der Haupttempel Tanah Lot zu Fuß nicht erreichbar ist. Dass unentwegt Touristenscharen an ihnen vorbeiziehen, scheint die Betenden nicht zu stören. Sehenswert in dem Tempel ist der steinerne, mit Schlangen (Nagas) verzierte Padmasana. Padmasanas finden sich in den meisten balinesischen Tempeln. Ein Padmasana , auch "Lotosthron" genannt, ist bei Tempel-Zeremonien der Ehrensitz des einzigen und allmächtigen Gottes Sang Hyang Widhi Wasa.

Tanah Lot - Lage und Anfahrt

Tanah Lot liegt im Südwesten von Bali im Bezirk Tabanan und ist von Denpasar und Kuta in einer guten halben Stunde zu erreichen. Für die Besichtigung des gesamten Tempelkomplexes sollte man ein- bis eineinhalb Stunden einplanen. Besucher, die lediglich einen Blick auf die Felseninsel mit dem vom Meer umtosten Haupttempel werfen möchten, sollten mit 15 bis 20 Minuten auskommen.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Vor der Tempelanlage befindet sich ein großer Parkplatz, an dem auch die Eintrittskarten für Tanah Lot erhältlich sind. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 30.000 Rupiah (2,70 Euro). Der etwa 300 Meter lange Weg vom Parkplatz zum Meerestempel Tanah Lot ist beidseits mit Geschäften gepflastert. Neben den üblichen Souvenir- und Bekleidungsständen finden sich hier auch Markenshops, Kaffeebars und Geldwechselstuben. Tanah Lot ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet.

Hotels nahe Pura Tanah Lot

Pan Pacific Nirwana Bali Resort *, Kriyamaha Nyanyi Villas * und Natya Hotel Tanah Lot * Weitere Hotels nahe Pura Tanah Lot findet ihr in der Hotelübersicht *.

Video-Empfehlung

Mein YouTube-Video: Tanah Lot | Bali.

[ nach oben ]

Entdecke Bali mit
Gudrun Brandenburg

  • Gudrun
  • Hi, ich bin Gudrun, Redakteurin, Anfang 50, lebe in Berlin, liebe Südostasien und schreibe für dich klick-bali.de. In meinem Online-Reiseführer erfährst du alles, was du für deinen Bali-Urlaub wissen musst. Ich wünsche dir eine tolle Reise! Schön, dass du hier bist!